Kontaktformular 081 785 13 33
Fahnenfabrik Sevelen AG
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Anmelden
Bosnien-Herzegowina

Fahne Bosnien-Herzegowina kaufen – Landesfahne

Rubrik
Es wurden keine Ergebnise gefunden.
Detailinformationen

Druckfahne 20 x 30 cm

Bosnien-Herzegowina

fertig konfektioniert; mastseitig links mit 2 Karabinerhaken
Artikelnummer:
DF02X03BA
Grösse:
Ausführung:
Preis/STK:
CHF 36.00
Grösse seriflag® suitex®
20 x 30 cm CHF 36.00 -
40 x 60 cm CHF 43.00 -
60 x 90 cm CHF 54.00 CHF 205.00
80 x 120 cm CHF 78.00 CHF 220.00
100 x 150 cm CHF 94.00 CHF 265.00
120 x 180 cm - CHF 305.00
120 x 200 cm CHF 119.00 -
150 x 220 cm - CHF 425.00
150 x 250 cm CHF 203.00 -
200 x 300 cm - CHF 548.00
200 x 330 cm CHF 286.00 -
Auswahlhilfe

Internationale Fahnen

Lieferfrist ohne Absprache ca. 2 Wochen

Wer die Wahl hat... lesen (PDF), wählen und es passt

 

suitex® Exklusiv / Traditionell: Schweizer Handarbeit, Schweizer Stoff (Oekotex 1'000, STeP) SwissLabel - reparierbar (im 1. Jahr bei einfachem Verschleiss kostenlos)

Druckfahne - Lagerfahnen für Aussengebrauch. Ohne Markenbezeichnung handelt es sich um eine gedruckte Fahne, geeignet für den Aussengebrauch

Information Bosnien-Herzegowina

Wappen, Fahnen, Flagge, Links

Kaufen einer Fahne oder Flagge mit offiziellem Wappen, heisst ein Stück bildgewordene Geschichte erwerben.

Blasomierung (Fahnenbeschrieb)

Die Nationalfahne von Bosnien und Herzegowina wurde am 4. Februar 1998 angenommen. Designer der Fahne ist Mladen Kolobarić, der Leiter der sogenannten Westendorp-Kommission zur Neugestaltung der Fahne war. Carlos Westendorp war von 1997 bis 1999 Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina.

Die Fahne zeigt ein goldenes Dreieck vor einem blauen Hintergrund. Am unteren Rand des Dreiecks zieht sich eine als unendlich gedachte Kette weißer, fünfzackiger Sterne entlang.

Das Dreieck symbolisiert die geographischen Umrisse von Bosnien und Herzegowina und steht zugleich für die drei Volksgruppen im Land. Die Farbe Gelb steht dabei für Frieden und die Sonne. Die blaue Farbe und die Sterne symbolisieren Europa. Daneben gibt es einige inoffizielle Interpretationen der Fahne.

Im Archiv in Mostar findet sich eine Fahne von 1760, die von Landbesitzern in der Westherzegowina hauptsächlich im Krieg verwendet wurde. Die grüne Fahne mit Schwalbenschwanz zeigt einen weißen, schmalen Halbmond mit einem weißen, achtstrahligen Stern.

Nach Abzug der osmanischen Truppen war Bosnien für wenige Monate de facto unabhängig. In dieser Zeit wurde eine ähnliche Fahne benutzt, wie sie bereits Hussein Kapetan Gradaščević während der Revolution 1831/32 verwendete: Eine grüne Fahne mit goldenen Halbmond und Stern.

1878 kamen Bosnien und Herzegowina unter die Herrschaft von Österreich-Ungarn. Zunächst gehörte das Territorium zu keinem der beiden Landesteile Österreich und Ungarn. Daher erhielt es eine eigene Fahne: Eine horizontale Bikolore in Rot und Gelb mit dem Wappen des Territoriums, das aus dem 14. Jahrhundert von Hrvoje Vukčić Hrvatinić übernommen wurde. 1908 wurde es aber von Österreich annektiert und Bosnien verwendete als Landesfarben die Bikolore Rot und Gelb, während die Herzegowina Gelb und Rot benutzte.

Am 31. Dezember 1946 erhielt Bosnien und Herzegowina als Teilrepublik des sozialistischen Jugoslawiens eine rote Fahne mit der jugoslawischen Staatsfahne als Gösch. Rot symbolisiert den Kommunismus.

Als Bosnien und Herzegowina 1992 unabhängig wurde, führte man eine weiße Fahne mit dem Wappen des Hauses Kotromanić in der Mitte ein. Es stellt ein Symbol des bosnischen Königreichs vor der Eroberung des Landes durch die Osmanen dar. Mit der Unabhängigkeit im Jahr 1992 sollte dieses Wappen in der Nationalfahne an die Unabhängigkeit und Blütezeit Bosniens im Mittelalter erinnern. Obwohl nach dem Bosnienkrieg 1998 eine neue Nationalfahne eingeführt wurde, wird diese Fahne von vielen Bosniern weiterhin benutzt, sodass sie häufig bei sportlichen Veranstaltungen der bosnischen Nationalmannschaften bei den Fans zu sehen ist. Heute steht das Wappen mit den sechs Lilien inoffiziell als Symbol für die Bosniaken. Vorzufinden ist solch ein Wappen ebenfalls bei den in Serbien und in Montenegro wohnenden Bosniaken, die seit 2004 über eine eigene Fahne für den Sandžak verfügen, die stark in Anlehnung an diese Fahne konstruiert wurde.

Für die Neugestaltung der Nationalfahnen lagen mehrere Vorschläge vor. Darunter eine Version, die auf der tschechischen Fahne basiert und die die drei Volksgruppen im Land repräsentieren sollte. Weitere Vorschläge orientierten sich an der Fahne der Vereinten Nationen. Auf hellblauem Grund wurde ein goldener Olivenzweig oder der Landesumriss von Bosnien und Herzegowina vorgeschlagen. Weitere Vorschläge zeigen eine diagonale gestreifte Trikolore in den Farben rot-weiß-blau. Im zentralen weißen Streifen war eine Karte des Landes umringt von zehn bzw. zwölf fünfzackigen gelben Sternen angedacht. Die Ergebnisse der Westendorp-Kommission umfassten drei Vorschläge. Der erste entspricht im Wesentlichen der heutigen Fahne, verwendet allerdings ein helleres Blau in Anlehnung an die Farbe der Vereinten Nationen. Die beiden übrigen Varianten weisen eine verschiedene Anzahl von weißen und gelben horizontalen Streifen auf hellblauem Grund auf.

Weiterführende Informationen (Wikipedia)

Schweiz und Bosnien-Herzegowina (EDA)

 

Fahnenfabrik Sevelen AG

Hauptsitz SG
Schöngass 1
Postfach 31
CH-9475 Sevelen SG

Telefon +41 81 785 13 33
Telefax +41 81 785 26 31

Filiale AG
Luzernerstrasse 12
Postfach 50
CH-5712 Beinwil am See AG

Telefon +41 62 771 44 11
Telefax +41 62 771 13 21

info@fahnenfabrik.ch

Die Fahnenfabrik Sevelen AG

0800er Telefon-Nummer nicht mehr in Betrieb (081 785 13 33)

Verkaufsstellen 

Unsere Ladengeschäfte 

St. Gallen: Sevelen SG   /   Aargau: Beinwil am See

 

Telefon-Buch

  

 

Zahlungsmöglichkeiten

Rechnung
Logo Mastercard  Logo Visa-Card  Logo Postfinance  Logo Postfinance E-Finance  Logo Paypal