Kontaktformular 081 785 13 33
Fahnenfabrik Sevelen AG
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Anmelden
Kosovo

Fahne Kosovo kaufen – Landesfahne

Rubrik
Es wurden keine Ergebnise gefunden.
Detailinformationen

Druckfahne 20 x 30 cm

Kosovo

fertig konfektioniert; mastseitig links mit 2 Karabinerhaken
Artikelnummer:
DF02X03KO
Grösse:
Ausführung:
Preis/STK:
CHF 36.00
Grösse seriflag® suitex®
20 x 30 cm CHF 36.00 -
40 x 60 cm CHF 43.00 -
60 x 90 cm CHF 54.00 -
80 x 120 cm CHF 78.00 CHF 220.00
100 x 150 cm CHF 94.00 CHF 265.00
120 x 180 cm - CHF 305.00
120 x 200 cm CHF 119.00 -
150 x 220 cm - CHF 425.00
150 x 250 cm CHF 203.00 -
200 x 300 cm - CHF 548.00
200 x 330 cm CHF 286.00 -
Auswahlhilfe

Internationale Fahnen

Lieferfrist ohne Absprache ca. 2 Wochen

Wer die Wahl hat... lesen (PDF), wählen und es passt

 

suitex® Exklusiv / Traditionell: Schweizer Handarbeit, Schweizer Stoff (Oekotex 1'000, STeP) SwissLabel - reparierbar (im 1. Jahr bei einfachem Verschleiss kostenlos)

Druckfahne - Lagerfahnen für Aussengebrauch. Ohne Markenbezeichnung handelt es sich um eine gedruckte Fahne, geeignet für den Aussengebrauch

Information Kosovo

Wappen, Fahnen, Flagge, Links

Kaufen einer Fahne oder Flagge mit offiziellem Wappen, heisst ein Stück bildgewordene Geschichte erwerben.

Blasomierung (Fahnenbeschrieb)

Die Fahne des Kosovo wurde anlässlich der Unabhängigkeitserklärung durch das kosovarische Parlament am 17. Februar 2008 angenommen. Die Elemente der Fahne zeigt auch das Wappen des Kosovo. „Wappenbanner“ als Nationalfahne haben weltweit sonst nur noch die Schweiz, Malta, Namibia und Kiribati.

Die Fahne zeigt sechs weiße Sterne in einem leichten Bogen über den goldenen Umrissen des Kosovos auf blauem Grund. Der blaue Hintergrund steht für „die Hoffnung der Bevölkerung des Kosovo auf eine Einbindung in die bestehenden euro-atlantischen Strukturen“. Die Sterne stehen für die ethnischen Gruppen der Albaner, Bosniaken, Roma, Serben, Türken und die restlichen Minderheiten. Andere Quellen ordnen den sechsten Stern den Goranen zu, wodurch die Gruppen der Aschkali und Kosovo-Ägypter mit den Roma zusammengefasst werden. Vorbild sind die Fahnen der Europäischen Union und Bosnien-Herzegowinas.

Offizielle Quellen gaben für das Gold der Fahne einen bräunlichen Ton vor, während die meisten Fahnen im allgemeinen Gebrauch aber ein kräftiges Gelb verwenden. Später wurde bekannt, dass die Farben auf der Regierungs-Webseite fehlerhaft vom CMYK-Farbmodell in RGB umgewandelt wurden. Die offiziellen Spezifikationen lauten:

Formal steht der Kosovo unter UN-Verwaltung (UNMIK), weswegen seither offiziell die Fahne der Vereinten Nationen verwendet wurde. Da sich der Kosovo erst am Tag seiner Unabhängigkeitserklärung offiziell eine eigene Fahne gegeben hat, wurde und wird von den Kosovo-Albanern auch die Fahne Albaniens als universelles Symbol ihrer Volksgruppe verwendet. Die Kosovo-Serben verwenden häufig die Fahne Serbiens.

In der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien verwendete die albanische Bevölkerung offiziell eine Fahne ähnlich derjenigen des damaligen Albaniens, nur dass der Stern nach links verschoben und größer war. Mit der Machtübernahme von Slobodan Milošević verschwanden die offiziellen Minderheitenfahnen und die Albaner benutzten die Fahne Albaniens.

Der damalige Chef der Lidhja Demokratike e Kosovës Ibrahim Rugova präsentierte auf einer Pressekonferenz am 29. Oktober 2000 eine Fahne des Kosovos, die den albanischen Adler auf einer roten Scheibe in einem goldenen Kreis auf blauem Grund zeigte. Oberhalb des Adlers stand ein sechseckiger, goldener Stern. Der Adler trug ein viergeteiltes Brustschild (Gold-Rot-Schwarz-Gold mit schwarzen Rädern in den goldenen Feldern) und ein Spruchband mit „DARDANIA“, einer unter Albanern verwendeten Bezeichnung für den Kosovo. Die Fahne konnte sich aber nicht durchsetzen. UÇK-Veteranen verbrannten sie sogar. Rugova benutzte sie aber weiterhin bei offiziellen Anlässen und sie wurde auch bei seiner Beerdigung 2006 gezeigt.

Joseph J. DioGuardi, Gründer der Albanian American Civic League und ehemaliger Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, schuf eine Kombination aus den Fahnen von Albanien und den USA. Im Juli 2006 erklärte DioGuardi dazu, dass die Fahne die historischen Verbindungen des Kosovos mit den Albanern aus Montenegro, Mazedonien, dem Preshevë-Tal, Çameria (im griechischen Epirus) und den Arbëresh in Italien (DioGuardis Familie stammt von Arbëresh ab) repräsentiert. Die weißen Streifen sollen die wichtige Rolle der USA für die Albaner symbolisieren. US-Präsident Woodrow Wilson habe sich nach dem Ersten Weltkrieg für die Anerkennung Albaniens eingesetzt und 1999 intervenierte die NATO unter Führung der USA im Kosovokrieg gegen Serbien. Tatsächlich schmückten die Albaner am 17. Februar 2008 in Erwartung der Erklärung der Unabhängigkeit ihre Häuser mit Fahnen Albaniens und der USA.

Zwischen dem 13. und dem 27. Juni 2007 wurde ein Wettbewerb für neue Staatssymbole für den Kosovo durchgeführt. 993 Fahnen wurden eingereicht, etwa 700 erfüllten die Kriterien, wie etwa die Vermeidung der albanischen und serbischen Adler (womit die Vorschläge Rugovas und DioGuardis aus dem Wettbewerb fielen) und der alleinigen Verwendung von Rot-Schwarz oder Blau-Weiß-Rot und die Voraussetzung einer rechteckigen Form mit einem Seitenverhältnis von 2:3. Aus diesen Vorschlägen wurden drei Entwürfe durch eine Kommission ausgewählt und am 6. Februar 2008 vorgestellt. Sie sollten dem Parlament des Kosovo zur Abstimmung vorgelegt werden. Einer der Kandidaten, von den Kosovo-Albanern Mentor Shala und Besnik Nuli, zeigte die Landesumrisse des Kosovos in Weiß im Zentrum von vier kleinen und einem großen gelben, fünfzackigen Stern. Vorbild war hier die Fahne der Europäischen Union, womit die Hoffnung des Kosovos symbolisiert werden soll, bald zur Europäischen Union zu gehören. Der größte Stern symbolisiert die Bevölkerungsmehrheit der Albaner. Der zweite Vorschlag war eine Trikolore mit vertikalen, schwarz-weiß-rotem Streifen. Der dritte Entwurf war dieselbe Trikolore mit einer Spirale im Zentrum des weißen Streifens, einem dardanischen Symbol für die Sonne.

Die neue Fahne lehnt sich an den ersten der drei Designvorschlägen an. Der endgültige Entwurf der Fahne stammt von Muhamer Ibrahimi.[3] Damit genügend Fahnen zu den Feierlichkeiten zur Ausrufung der Unabhängigkeit vorhanden waren, ohne das Aussehen der neuen Fahne davor bekannt werden zu lassen, wurden die Fahnen in der Türkei produziert und durch eine Maschine der Turkish Airlines in den Kosovo gebracht.

Weiterführende Informationen (Wikipedia)

Schweiz und Kosovo (EDA)

 

 

Fahnenfabrik Sevelen AG

Hauptsitz SG
Schöngass 1
Postfach 31
CH-9475 Sevelen SG

Telefon +41 81 785 13 33
Telefax +41 81 785 26 31

Filiale AG
Luzernerstrasse 12
Postfach 50
CH-5712 Beinwil am See AG

Telefon +41 62 771 44 11
Telefax +41 62 771 13 21

info@fahnenfabrik.ch

Die Fahnenfabrik Sevelen AG

0800er Telefon-Nummer nicht mehr in Betrieb (081 785 13 33)

Verkaufsstellen 

Unsere Ladengeschäfte 

St. Gallen: Sevelen SG   /   Aargau: Beinwil am See

 

Telefon-Buch

  

 

Zahlungsmöglichkeiten

Rechnung
Logo Mastercard  Logo Visa-Card  Logo Postfinance  Logo Postfinance E-Finance  Logo Paypal